• Suchen

31.10.2016
Grafik Friedenstaube aus dem Flyer

Hamburger Friedenskonferenz

Das KunstHaus am Schüberg und ein großer Trägerkreis von Friedensinitiativen lädt am 5. November unter dem Titel „Es geht auch anders - von der Sicherheits- zur Friedenslogik“ zu einer Hamburger Friedenskonferenz ein. Ziel der Konferenz ist es, Verabredungen zu gemeinsamen friedenspolitischen Aktivitäten in Hamburg zu treffen und damit gegen die schleichende Gewöhnung an Militarisierung und Krieg zu protestieren.

Sprechen werden unter anderem die Friedensforscherin Hanne-Margret Birckenbach und der Journalist Andreas Zumach. Nachmittags gibt es Workshops.

Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.

Termin: 5. November, 9.30 bis 17 Uhr, danach Ausklang
Ort: Alfred Schnittke Akademie, Max-Brauer-Allee 24, Altona

Flyer zur Hamburger Friedenskonferenz (pdf)