Bunte Tücher und Kerzen liegen auf dem Altar

Religiöse Bildung

Mit Gott durch den Kita-Alltag

Gemeinschaft erleben, Selbst- und Sozialkompetenz stärken: Das sind gute Ziele pädagogischer Arbeit, unabhängig vom Träger. Die integrierte religiöse Bildung dagegen ist ein Kennzeichen der evangelischen Kitas.

Integrierte religiöse Bildung bedeutet: Religion gehört zum Kita-Alltag. Um die Kitas dabei zu unterstützen, gibt es das Fachreferat. Es setzt sich aus drei Vertreterinnen verschiedener Fachrichtungen zusammen. Gemeinsam erarbeiten sie Konzepte für die religionspädagogische Arbeit in unseren Kitas und bieten Qualifizierungsmaßnahmen für die pädagogischen Mitarbeitenden an.

Kinder stellen Menschheitsfragen

Viele Fragen von Kindern gehen über das Sichtbare, das Beweisbare hinaus. Sie haben eine religiöse Dimension, weil sie hinter die Dinge schauen wollen. Kinder bringen solche Fragen mit, unabhängig davon, ob sie in einem religiös geprägten Elternhaus aufwachsen oder nicht – einfach deshalb, weil es Menschheitsfragen sind.

Wer integriert religionspädagogisch arbeitet, begegnet diesen grundsätzlichen Fragen mit religiösen Antworten und bringt im Alltag Gott ins Spiel – ohne dogmatisch-missionarischen Eifer und durchaus mit eigenen Fragen und Zweifeln. Integrierte religiöse Bildung ist eine Grundhaltung, auf der das Leben in der Kita aufbaut. Die Fachkräfte bieten den Kindern Gott als Lebensbegleiter an: mit biblischen Geschichten, Liedern, Symbolen und Gebeten, aber auch mit einem eigenen Standpunkt.

Fröhlich „mit Gott groß werden”

Dazu braucht es eine bewusste Auseinandersetzung mit der eigenen religiösen Sozialisation. Es braucht Austausch, Ideen, Informationen und Tipps für die Umsetzung.

Das Fachreferat religiöse Bildung unterstützt Einrichtungen und Träger, eigene Kompetenzen zu entwickeln: durch Team-Studientage, Begleitung bei Elternabenden, Fortbildungen oder Publikationen. Aber auch bei individuellen Fragen von Mitarbeitenden, Kindern und Eltern ist das Fachreferat ansprechbar.

Damit deutlich ist, dass wir in unseren evangelischen Kitas gerne und fröhlich „mit Gott groß werden”.

Annetta Meißner-Jarasch, Theaterpädagogin

Als Referentin für religionspädagogische Theaterarbeit rege ich religiöse Bildungsprozesse mit den vielfältigen Möglichkeiten der Spiel- und Theaterpädagogik in den Kitas an. Vorrangig bin ich für die Einrichtungen des Kita-KGV tätig, das Angebot kann aber auch von gemeindlichen Einrichtungen gebucht werden. Die Methoden der Theaterpädagogik und der Performancekunst sind im ganz besonderen Maße dazu geeignet, religionspädagogische Inhalte und biblische Geschichten an Kinder und Pädagog*innen heranzuführen, sie Lebensnah zu interpretieren, religiöse Bildung sinnlich und emotional erfahrbar zu machen. Spirituelle Inhalte und religiöse Werte, sowie soziale Kompetenzen lassen sich nicht theoretisch erlernen aber sehr gut spielerisch erleben. Mit diesem Anliegen führe ich Spiel- und Theaterprojekte mit Kindergruppen, Inhouse-Schulungen und Angebote  für die Kitateams und Eltern vor Ort durch. Ich unterstütze die Kitas zum Thema: religionspädagogische Projektarbeit mit Kindern, Theaterarbeit  mit Krippen- und Elementarkindern und trage mit meinen Angeboten und Auftritten dazu bei, religiöse Bildung nach Außen sichtbar zu machen – denn am Ende eines jeden Projektes steht immer eine Präsentation.

Dietke Schulze, Religionspädagogin & Antje Grambow, Pastorin

Als Referentinnen für Theologie und Religionspädagogik sind wir im Kirchenkreis Hamburg-Ost für die Entwicklung religionspädagogischer Konzepte und Angebote für unsere Kitas verantwortlich. Wir beraten all unsere Einrichtungen in Glaubensfragen und unterstützen bei der Auseinandersetzung mit dem „evangelischen Profil“. Uns ist es wichtig, methodisch kreativ, vielfältig und zeitgemäß auf die Lebenswelt der Kinder und der pädagogischen Fachkräfte einzugehen. Fortbildungen, Studientage und Inhouse-Angebote sollen Freude bereiten, zur Kreativität anregen und einen Beitrag zur Entlastung im Kita-Alltag darstellen. Wir wollen die Verantwortlichen in Krippe, Elementarbereich und Vorschule mit religionspädagogischem Handwerkzeug und konkreten Arbeitshilfen ausstatten und ihnen Mut machen, sich auszuprobieren und zu entdecken, wie viel Spaß es macht, mit Gott groß zu werden!

Sprechen Sie uns an:

Porträtfoto Annetta Meißner-Jarasch

Fachreferat Religiöse Bildung
Annetta Meißner-Jarasch
Theaterpädagogin M.A.
Steindamm 55
20099 Hamburg
Telefon 040 / 51 90 00-722
a.meissner-jarasch[at]kirche-hamburg-ost[dot]de

Fachreferat religiöse Bildung 
Dietke Marie Schulze
Steindamm 55
20099 Hamburg
Telefon 040 / 51 90 00-747
Mobil 0176 11432074
d.schulze[at]kirche-hamburg-ost[dot]de

Fachreferat religiöse Bildung 
Pastorin Antje Grambow
Steindamm 55
20099 Hamburg
Telefon 040 / 51 90 00-789
a.grambow[at]kirche-hamburg-ost[dot]de