Foto: Spiralförmige Rille im Holz. Darin liegen drei bunte Papierrollen.

Intensive Hilfen

Unterstützung bei erhöhtem Hilfebedarf

Seit Januar 2015 bieten wir auch intensivere Hilfen im Rahmen der ambulanten Sozialpsychiatrie (ASP) an. Dieses Hilfsangebot richtet sich an alle Menschen, die einen erhöhten Bedarf an Unterstützung und Begleitung zur Bewältigung ihres Alltags haben. Diese Intensivhilfen können in allen Lebensbereichen notwendig sein.

Zum Beispiel:

  • Unterstützung bei der Postbearbeitung
  • Begleitung bei Terminen (z.B. Behörden, Ärzte, ..)
  • Förderung der Alltagsstruktur
  • Hilfestellung bei der Organisation des Haushaltes / Wohnungssuche
  • Psychosoziale Gespräche
  • Unterstützung bei Gesundheitsfragen
  • Stärkung bei Alltagsproblemen
  • Förderung von sozialen Kontakten / Konfliktlösung
  • Orientierungshilfen bei Berufsfragen

Diese intensiven Hilfen finden vorwiegend in Einzelterminen mit einer Bezugsperson statt. Darüber hinaus können parallel alle anderen Angebote der Brücke genutzt werden.

Für diese Hilfe ist ein Antrag bei der Grundsicherung und ein Gespräch beim Fachamt für Eingliederungshilfe notwendig.  Hierbei begleiten, beraten und unterstützen wir.