• Suchen

  • Geöffnete Kirchen
Geöffnete Kirche (Foto: Boris Rostami)

Geöffnete Kirchen

Räume der Gastfreundschaft

Mit einer Projektstelle unterstützt der Kirchenkreis Gemeinden, die ihre Kirche im Alltag geöffnet haben – und alle, die eine Kirchenöffnung wagen wollen. Schwerpunkt ist die Aus-und Fortbildung ehrenamtlicher Kirchenhüter und -hüterinnen.

Offene Kirchen zeigen: Die Kirche geht auf Menschen zu, ist einladend und gastfreundlich.

Menschen kommen in die Kirchen, weil sie neugierig sind. 
Weil ein Problem sie quält. 
Weil sie eine Kerze anzünden wollen. 
Weil die Stille wohltuend ist. 
Weil sie Trost suchen oder einen Grund zum Danken haben.

Offene Kirchen sind Orte, die Sinn eröffnen und zum Leben helfen können, Orte, die Erinnerungen wachhalten und Zukunft denkbar werden lassen.

Die Projektstelle hilft und unterstützt in folgenden Fragen:

  • Konzept entwickeln
  • Freiwillige gewinnen
  • Kirchenhüterinnen und -hüter ausbilden
  • Gestaltung im Kirchraum: Orte des Gedenkens und der Fürbitte
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Erprobung und Auswertung der Kirchenöffnung

Lesen Sie hier drei Erfahrungsberichte aus geöffneten Kirchen:

Aktuell

Die "Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland" (Stiftung KiBa) lobt den PREIS DER STIFTUNG KIBA 2018 - KIRCHEN IN SZENE SETZEN aus, um den sich Evangelische Kirchengemeinden in Deutschland - gegebenenfalls auch gemeinsam mit kooperierenden Schulen oder Kindertagesstätten - bewerben können.

Bewerbungszeitraum: 1. April 2017 bis 31. Juli 2017

Hier finden Sie alle Informationen und das Bewerbungsformular (externer Link).

Link-Tipp

Am 6. Dezember 2015 zeigte das ZDF im Rahmen seiner Reihe "sonntags" einen 30-minütigen Beitrag über Menschen und ihre Kirchen. Sie können ihn über diesen Link anschauen:

http://www.zdf.de/sonntags/menschen-und-ihre-kirchen-41292656.html

Flyer

Neuer Informationsflyer (pdf)