Drucken

Donnerstag 20.–Sonntag, 23. August 

Studienfahrt nach Osnabrück

für Mitarbeitende in der Arbeit mit Älteren

Osnabrück bekam seine große Bedeutung in den Friedensverhandlungen zum Ende des Dreißigjährigen Krieges. Im katholischen Münster verhandelten die katholischen, in Osnabrück die evangelischen Gesandtschaften. Im Oktober 1648 wurde der Westfälische Friede unterzeichnet. Dieses Ereignis wirkt nachhaltig und prägt die Stadt bis heute: "Osnabrück - die Friedensstadt".

Am Knotenpunkt vieler Handelswege wurde Osnabrück 780 von Karl dem Großen als Bischofssitz gegründet. Von 1412 bis 1669 gehörte die Stadt der Hanse an. Die Stadt bietet eine Fülle historischer und neuzeitlicher Sehenswürdigkeiten. Beispielhaft genannt seien das Rathaus des Westfälischen Friedens und die evangelische Marienkirche.

Unser Aufenthalt bietet die Möglichkeit, die Altstadt und ihre Schätze durch Führungen und Selbsterkundung in aller Ruhe auf sich wirken zu lassen. Die An- und Abreise findet mit der Bahn statt. Wir wohnen zentral im Priesterseminar (EZ und DZ mit Halbpension).

Kosten zwischen 270 € und 320 € ( inkl. Unterkunft, Halbpension, Stadt- und Kirchenführungen) plus 35 € bei der Anreise mit der Bahn

Informationen: Helga Westermann, 040 519000-838

Anmeldung bis zum 20. Juli bei Martina Alt, 040 519000-915, lebenimalter[at]kirche-hamburg-ost[dot]de

Veranstalter
Arbeitsstelle Leben im Alter

Kirchenkreis Hamburg-Ost

KursleiterInnen
Helga Westermann

"Leben im Alter", Gemeinwesenorientierte Altenarbeit

Hajo Witter

"Leben im Alter", Gemeinwesenorientierte Altenarbeit

Ort

Kosten
€ 270,00

Zur Übersicht