Freitag, 20. November 19.00–21.00 Uhr

FÄLLT AUS! Verletzbarkeit als Quelle der Gotteserfahrung und Lebenskunst

Vortrag und Gespräch


Heil und Heilung sind zentrale Zusagen oder Verheißungen religiöser Erzählungen. Sehnsuchtsvoll wenden wir uns gerade angesichts unserer eigenen Verwundungen Gottesbildern und spirituellen Wegen zu, die Heilsames und Heilvolles in Aussicht stellen.
In den christlichen Erzählungen aber begegnen wir einem verwundbaren Gott, der Trennung, Endlichkeit und Widerstand wie alle Menschen zwischen Ausgeliefertsein und Autonomie erfährt.
In den biblischen Mysterien von Inkarnation – der Menschwerdung Gottes – Passion und Auferstehung begegnet uns ein Gott, der sich inmitten dieser Ambivalenz als Werdender und Gestaltender zu erkennen gibt.

Für unseren Lebens- und spirituellen Übungsweg eröffnen sich hier kraftvolle Möglichkeiten, mit Verletzbarkeit als Weg des Werdens und der lebendigen Gestaltungskraft umzugehen.

Anmeldung bitte nur schriftlich (E-Mail, Fax oder per Post) bis 17. November

spirit[at]kirche-hamburg-ost[dot]de
Fax: 040 - 519000899
Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost
Rockenhof 1
22359 Hamburg 

Veranstalter
Projekt Spiritualität
Referentin
Giannina Wedde

Seminarleiterin und Einzelbegleitung auf dem christlich-mystischen Weg, Autorin von „In deiner Weite lass mich Atem holen – Segensworte“ und „Es wächst ein Licht in deinem Fehlen“ (Vier Türme Verlag), geistliche Liedermacherin

Ort
Kirchenkreisgebäude Rockenhof
Rockenhof 1, 22359 Hamburg
Kosten
€ 15,00

Zur Übersicht