Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) in Kirche und Gesellschaft

Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) – ein wegweisendes Konzept für Kirche und Gesellschaft.

Die GWÖ bietet eine „reale Utopie“, ein alternatives Wirtschaftssystem, das auf den grundlegenden Werten der Menschenwürde, Solidarität, Gerechtigkeit, ökologischer Nachhaltigkeit, Transparenz und Mitentscheidung basiert. Ein zentraler Bestandteil der GWÖ ist die Erstellung einer Gemeinwohlbilanz, die die gesellschaftlichen Beiträge eines Unternehmens, einer Kommune oder einer Institution verdeutlicht. Unternehmen, Kommunen und Institutionen mit einer positiven Gemeinwohlbilanz erhalten dabei rechtliche und finanzielle Anreize, um eine gemeinwohlorientierte Wirtschaftsführung zu fördern.

Das UmweltHaus in Hamburg ist stolz darauf, die GWÖ als Regionalgruppe und Nordverein mitbegründet zu haben und eng mit ihr zusammenzuarbeiten. Gemeinsam organisieren wir zahlreiche Veranstaltungen, darunter regelmäßige GWÖ-Plena, um dieses wegweisende Konzept in unserer Gemeinschaft zu fördern.

Weitere Informationen: Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg